Integrative Bildung

Ein besonderer Arbeitsschwerpunkt in unserem Kindergarten ist die integrative Bildung. Wir wollen in unserer Einrichtung in allen drei Gruppen Raum und Gelegenheit bieten, dass Kinder mit und ohne Behinderung zueinander Kontakt knüpfen, miteinander aufwachsen, spielen und lernen. Weitere Ziele hierbei sind Toleranz zu üben, Verständnis für andere Lernmöglichkeiten aufzuzeigen, Vorurteile zu vermeiden und abzubauen sowie Hilfsbereitschaft zu sensibilisieren. Bewusst versuchen wir, soweit es die Rahmenbedingungen zulassen und es in einem verantwortbaren Verhältnis steht, Kinder mit Körper-, Lern-, physischer, sozialer oder geistiger Behinderung im Kindergarten und in der Kleinkindgruppe zu integrieren.

Hierbei ist es uns ein wichtiges Anliegen, jedem Kind mit unseren Fördermöglichkeiten gerecht zu werden. Intensive Absprachen zwischen Eltern und Kindergartenteam sind erforderlich. Wir betreuen mehrere Kinder, die in Form von Einzelintegration bei uns aufgenommen sind. Einzelintegration wird staatlich bezuschusst, so dass wir je nach Bedarf für diese Kinder zusätzlich Fachkräfte engagieren können. Zur individuellen Förderung wird spezifisches Lernmaterial erworben, um eine gelingende Integration zu gewährleisten.

 

 

 

 

 

 tl_files/kindergarten/galery/Fotos fuer Texte/P1070427.JPG